Schlaganfall: Regeneration im »Halbschatten«

Nabelschnurblut - Transport

Auch beim Schlaganfall erhofft man sich Hilfe von Stammzellen. „Die Forschung befindet sich hier jedoch noch in der präklinischen Phase“, erläutert Dr. Anke Hoffmann, die bei Vita 34 (Deutschlands größte Stammzellbank für die private Einlagerung von Stammzellen aus der Nabelschnur und dem –blut) die Forschungszusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie der […]

Weiterlesen

Schwangerschaftsapp mit 3D Animationen, Infos und Spaß am schwanger sein

Kostenfrei downloaden im Apple App Store und Google Play Store.

Im Zeitalter von Smartphones und Tablet-PCs sind Apps eine wertvolle Hilfe, um Termine, Checklisten, Informationen und die Dokumentation der eigenen Schwangerschaft in den Griff zu bekommen. „Unser Baby“, die erste App von Vita 34, ist intuitiv zu bedienen und hält viel Wissenswertes bereit. Mit Eingabe des voraussichtlichen Geburtsdatums des Babys […]

Weiterlesen

Cord Blood Registry startet neue klinische Studie zu Hörverlust bei Kindern

Blutzellen

Die kalifornische Nabelschnurblutbank Cord Blood Registry hat die Beteiligung an einer weiteren klinischen Studie angekündigt. Gemeinsam mit dem Kinderkrankenhaus in Orlando (Florida) sollen Kinder, die unter einer Schallempfindungsschwerhörigkeit leiden, mit ihrem eigenen Nabelschnurblut behandelt werden. Was ist Schallempfindungsschwerhörigkeit? Bei dieser Form der Schwerhörigkeit handelt es sich um einen erworbenen Hörverlust, […]

Weiterlesen

Vita 34 übernimmt Mehrheitsanteile an Stellacure

Vita 34 - Der Pionier unter den deutschen privaten Stammzellbanken.

Wie die Stammzellbank Vita 34 mitteilte, hat das Leipziger Unternehmen die Mehrheit von 75,24 Prozent an der Hamburger Nabelschnurblutbank Stellacure übernommen. Der deutsche Marktführer im Bereich der Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe will damit vor allem mehr Eltern in Italien und Spanien erreichen. In diesen Ländern sei Stellacure […]

Weiterlesen

Mehr Nabelschnurblut durch verbessertes Entnahmeset

Blutzellen

Japanische Geburtsärzte haben ein überarbeitetes Entnahmeset für die Gewinnung von Nabelschnurblut getestet. Gemeinsam mit der öffentlichen Nabelschnurblutbank in Tokyo untersuchten sie, ob sich dadurch die Menge des entnommenen Blutes und die darin enthaltenen Zellzahlen verändern. 100 Frauen, die in der Universitäts-Frauenklinik in Tokyo spontan entbunden haben, wurde Nabelschnurblut entnommen. Bei […]

Weiterlesen

Schnelles Einfrieren von Nabelschnurblut sichert hohe Stammzellzahl

In mit Stickstoff befüllten Tanks werden Nabelschnurblutpräparate haltbar gemacht.

Verzögerungen beim Einfrieren lassen Nabelschnurblut-Stammzellen absterben. Dies belegt eine jüngst veröffentlichte Studie. Liegen mehr als 24 Stunden zwischen der Entnahme und dem Einfrieren von Nabelschnurblut, sinkt die Zahl der darin enthaltenen lebenden blutbildenden und mesenchymalen Stammzellen. Eine Verzögerung bei der Aufbereitung und dem Einfrieren von Nabelschnurblutpräparaten sollte daher verhindert werden. […]

Weiterlesen

Nabelschnurblutbank erweitert Vorsorgeangebot für werdende Eltern

Schnitt durch die Nabelschnur

Die Stammzellbank Vita 34 bietet werdenden Eltern ab sofort auch die Einlagerung der kompletten Nabelschnur ihres Kindes an. Wie das Unternehmen mitteilte, liegen seit Kurzem die entsprechenden Genehmigungen der Arzneimittelüberwachungsbehörden vor. Das Besondere am Nabelschnurgewebe ist die hohe Anzahl darin enthaltener mesenchymalen Stammzellen, die vor allem im Inneren, in der […]

Weiterlesen

Nationale Nabelschnurblutbank in Kanada nimmt Betrieb auf

Canadian Blood Services

In zwei Kliniken der kanadischen Hauptstadt Ottawa können werdende Eltern seit wenigen Wochen das Nabelschnurblut ihres Kindes spenden. Dies ist der erste Schritt zum Aufbau einer nationalen Nabelschnurblutbank durch die Canadian Blood Services. Wie nationale Fernsehsender berichten, sollen Mitte 2014 weitere Krankenhäuser in Edmonton, Vancouver und Brampton hinzukommen. Bislang mussten […]

Weiterlesen

Marktüberblick 2013 – Nabelschnurblutbanken weltweit und Trends in der Forschung mit Nabelschnurgewebe

Marktüberblick 2013 – Nabelschnurblutbanken weltweit und Trends in der Forschung mit Nabelschnurgewebe

Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen BioInformant  hat einen aktuellen Bericht über Nabelschnurblutbanken in den USA und der Welt vorgelegt. Der 175-seitige Report beinhaltet einen Marktüberblick mit historischen Meilensteinen, den aktuellen Stand der Forschung und Anwendung von Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe sowie Trends und Hinweise zur Vermarktung von Nabelschnurblutbanken. Laut des Reports existieren weltweit […]

Weiterlesen